Hirnkoralle - Diploria clivosa


retina
Hirnkoralle potenziert in der Enzian-Apotheke, Verdistrasse 54, 81247 München
Tel. +49 89 811 26 75
WWW.ENZIAN-APOTHEKE.DE

Verreibung am 26.3.2003

Hirnkoralle aus der Dominikanischen Republik
Name: DIPLORIA CLIVOSA
Die Substanz:
1.    stinkend nach Ammoniak, Schwefel
2.    erstaunlich hart
3.    als ob Würmer in den kleinen Kanälen
4.    Unter Wasser sah sie größer aus

Assoziationen:
Aus den Totenköpfen wachsen die Würmer
Es riecht nach Kanal
Dass es im Hirn nach Kanal riecht??
Im  Präp-Kurs riecht  das Hirn weit weniger als andere Teile

Verreibung C1

Fahrt mit dem Tauchboot
Es war ein kleines unbedachtes Boot - mit dem Tauchlehrer an die Tauchplätze
ins offene Meer, ankert irgendwo
Vorfreude; Abtauchen können
Eine neue Dimension von dem, was man sieht
Wie man sich selbst erfährt
Unter Wasser ist die Selbstwahrnehmung eine andere
Schön, unter Wasser Kopfstand machen
Ich schaute mir diese Koralle auf dem Kopf stehend an
Totale Faszination
Sieht aus wie Gehirn aus Präp-Kurs
Ähnlicher Moment, wo Steiner die Mistel entdeckte
Die Farben unter Wasser war größer und mehr rosa, mehr dem wirklichen Gehirn entsprechen

Ich beginne zu hyperventilieren
Es wird warm
die Faszination der Hirnkoralle ist, dass es eine Medizin sein könnte, die aufs Gehirn wirken könnte
Spontan dachte ich: Alzheimer und MS....
(wegen der Herde, wo die Würmer durchkriechen)

Korallen sind alles andere als tot, sind Städte für die Fische
Es erinnert an komplexe Mäander-Strukturen
Falten
Hochkomplexe Struktur aussen und innnen

Was sind Korallen?
Besitzen Nesselzellen und gehören daher zu Gruppe der Nesseltiere
(Quallen, Polypen, Seeanemonen und Gorgonien,  die Blumentiere)
Häufig werden dann Weichkorallen von Steinkorallen abgegrenzt

Steinkorallen mächtiges Kalkskelett
Auf den Skeletten leben die anderen Meeresbewohner

Symbiontischer Organismus...

Sehr empfindlich gegen Stress
Der Wirt wirft seine Untermieter raus bei Stress

SYMBIOSE ist der Kernbegriff: äußere Reize, innere Steuerung.....

Korallenbleiche: die Koralle verliert an Farbe, wenn der Stress zu lange auf die Tiere einwirkt
Wird der Stress zu groß, schmeißt er den Helfer, ohne den er nicht leben kann, raus.

Was ist Flora? Die Flora wird durch die Mutter gegeben.
In Deutschland ist Flora ein Tabu-Thema. Wir bestehen mehr aus Symbionten als Körperzellen.
Weil wir unter Stress stehen schmeißen wir erst mal mit AB die Untermieter raus...
Dadurch dass wir die ganzen Symbionten rauswerfen, sind wir zu sauber.
Milieu verschiebt sich – Organismus verändert sind

Bilder von allen möglichen verschiedenen Fischarten, die sich gemeinsam verstecken, auch wenn sie nicht nebeneinander schwimmen. Die Koralle als freigebiger Gastgeber.
Alle möglichen Arten von Korallen stehen wie Wald zusammen

Aber die Hirnkorallen sind immer vereinzelt
Egal in welchem Wachstumsstadium: eine Kleine ist jung und Grosse alt

Die Koralle ist das Haus für Fische, wie Farne für die Tiere in den Wäldern
Der Tauchlehrer sagt: wenn ihr Haie seht, taucht ab in die Korallen!
Sand ist eigentlich zerschmetterte Muscheln
Muscheln werden durch die Korallen gesiebt...werden als Korallen weitertransportiert
Sand ist zerriebenes Gestein
Die Algen sind der Wasserfilter

Körperlich:
Wasser, Durst, trockene Lippen, Hintere Rachenwand total trocken
Es klebt beim Schlucken
Kloßgefühl im Hals
Hochstimmung, das gleiche Gefühl wie auf dem Boot oder jetzt beim Reinfahren
Rechtes Nasenloch zu....
Hals ist immer noch trocken.....
Lieber Wasser statt Saft ....warum nicht Sekt?
Heiter: alle möglichen Assoziationen: Wortverdrehung
Man gibt ein Wort und es entstehen kabarettistische Veränderungen
Als ob Sekt getrunken
Lachen

Total verwirrt, Rechnen geht nicht
Wo hast Du denn Dein Hirn gelassen??
Es ist ja hirnrissig...

Verreibung C 2

Augen brennen
spaßen über Wortanalogien
Gehirnkoralle sieht unter Wasser weich aus
Verwechselt Bernsteinzimmer mit „Korallenzimmer“
Die Koralle ist weiblich, sie ist rund;
Zeit spielt keine Rolle
Gedanken zu meanderförmigen Struktur der  Oberfläche
Selbstzufriedenheit, keine große Lust zum Theoretisieren.
Immer wieder Gedanken zu Ordnung und Chaos
beim Reiben zeit-orientierungslos
Thema: Reizleitung elektrisch  – und das im Wasser?
Rechtes Nasenloch läuft
beißt Zähne zusammen
Koralle als Wirt –Symbiose, Mutter-Kind Problematik
Unlust zu reden – aber in heiterer Gelassenheit
verliert beim Reiben den geistigen Faden
neckische Kommentare
Stimmung verstärkt die emotionale Intelligenz
was gesprochen wird, weiß man doch sowieso schon
„Alles unter einem Dach“
Durst, große Schlucke , salziger Geschmack im Mund, Trockenheit im Mund
Trockenheit im Mund, hinten, Schlucken geht nicht weiter.
hört Worte und versteht sie nicht, versucht es aber angestrengt
Verlust von Zusammenhang;
zunehmende Wortverdrehungen
Worte verschwimmen
Was wird aus Koralle wenn sie stirbt
Hustenreiz; als ob Trockenheit tiefer gerutscht wäre- in Kehlkopf
Gedächtnis für Gesprochenes wird schwach

Verreibung C 3

Thema: Symbiose
„geschmerztes Gesicht“
wird wortkarger: Ich hör nur zu....
Rund – wir haben es nicht in der Hand
Struktur ist Wille
Wir sind in den Willen eingezwungen
Der Wille kommt von einer höheren Macht
Schwierig ist es nur, die Ordnung zu finden
Wir geben viel Zeit, dagegen zu stemmen und nicht die Ordnung zu akzeptieren
Es stinkt wieder....

Nachbeobachtung

Ich kann mich nicht konzentrieren.
Ich bin irgendwie geistig müde und ganz neben mir.
Aber es hat alles so seine Richtigkeit, ich bin langsam,
habe einen komischen Kopfdruck, es ist auch kein Kopfweh, eher wie benommen.
Ich habe aber tief und gut geschlafen.
Beim heimfahren hätte ich mich fast verfahren.

kann mich immer noch nicht richtig konzentrieren.
bei der Rückfahrt Kopfschmerzen linke Schläfe, > Schlaf



zurück zur
Studienübersicht