Lignum aquilaria agallocha


retina

Buch online bestellen



Lassen Sie sich einladen in die geheimnisvolle Welt eines uralten Räucherholzes: das biblische Aloeholz oder Adlerholz genannt. Es vereint in sich die alte alchemistische Mythologie des Wandlungsprozesses: Dieser Baum wächst nur im tiefsten Urwald,im so genannten Herzen der Erde. In Symbiose mit Pilzstämmen entwickelt sich im Holz eine Harzsekretion. In der Glut des Räucherns wird das Harz als feiner Räucherduft freigegeben. Stellen Sie sich nun den kompliziertesten und raffiniertesten Duft vor; den Duft von Agarbati oder Jin Koh oder Oud,  dem ‚sinkenden Parfüm’.

In vielen Traditionen wird Aloeholz oder die Essenz als „Hüter der Schwelle“ bei Asthma, Erkältungskrankheiten, Nierenbeschwerden eingesetzt. Es stimuliert und stärkt bei Schwächezuständen und Schwangerschaftserbrechen, wirkt entzündungshemmend bei unklarem Fieber und reguliert sanft die Körpertemperatur. In der tibetischen Medizin hilft es, die Traurigkeit des Herzens zu beseitigen und wirkt ausgleichend bei psychotischen Verwirrungszuständen.

Welche darüber hinaus gehenden ‚Beschwerden’, ‚Zufälle’, ‚Empfindungen’ (§ 139 Organon) zeigten sich nun in der homöopathischen Arzneimittelselbsterfahrung?


zurück zur
Bücherübersicht